Kontaktprobleme wegen dünner Cu-Kabelsehne und gr. Buchsendurchmesser

Für Themen rund um das Satelliten-Fernsehen DVB-S/S2.
Antworten
SatKabel-Suche
Beiträge: 1
Registriert: Do 25. Jun 2020, 17:30

Kontaktprobleme wegen dünner Cu-Kabelsehne und gr. Buchsendurchmesser

Beitrag von SatKabel-Suche »

Hallo an alle Helfenden und Hilfswilligen und Fachleute,
ich habe das Problem, das beim Sat-Kabel die Kabelsehne aus Kupfer zu dünn ist, und so kein Kontakt bzw. Wackelkontakte bei der/ den F-Buschen-Dose gibt (am LNB und am Türduchrführungskabel, überall, wo ein Zwischenadapter ist. Hat jemand einen Tipp um dieses Problem zu beheben und den Kontakt an den Stellen wo Adapter (Stecker auf Buchse) notwendig sind ?
Ich habe Kompressionsstecker verwenden, nur um diese Diskussion gleich auszuschließen. Ich hoffe das ist so ok und besser als der F-Stecker (Scheiß) ? Außerden habe ich 135 db-Kabel verwendet mit 4-facher Abschirmung. Kontakte wurden elektrisch geprüft, ein Konkakt (Kusrzschluß zw. Cu-Sehne und ABschirmung ist somit ausgeschlossen.
Die Cu-Sehne verzinnen bringt leider wenig (um den CU-Pin-Durchmesser zu erhöhen) und oder eine Adernendhülse aufpressen (ähnlich wie bei Litzekabeln ist leider zu dick und geht nicht in die Buchse rein) - suche dringend eine Lösung - wenn jehmand helfen und einen zielführenden Tipp geben kann = sehr willkommen !!! Ich hatte auch die CU-Kabel-Sehne leich nach außen gebogen, brachte aber auch keinen dauerhaften erfolg, leider ... Hat ein Bastler oder Fachmann einen genialen und einfachen kostengünstigen Tipp als dauerhafte Lösung ?
Danke im Vorraus + viele Grüße
Benutzeravatar
KuNiRider
Beiträge: 118
Registriert: Mi 6. Mär 2019, 13:54
Wohnort: Region LB / WN / S

Re: Kontaktprobleme wegen dünner Cu-Kabelsehne und gr. Buchsendurchmesser

Beitrag von KuNiRider »

Sorry für die späte Antwort.
Was für ein Koaxkabel benützt du denn und was für Verbinder?
Gerade bei den F-Doppelkupplungen und Erdungswinkeln ist leider viel Schrot auf dem Markt und auch ein Koaxkabel 4fach/135dB ist in 90% der Fälle Schrott. Der Innenleiter sollte min 0,45mm haben, besser 0,6mm und besonders Billigbuchsen können dünne Innenleiter nicht mehr sauber kontaktieren, wenn sie vorher durch ein dickes Koax mit 1...1,15mm aufgeweitet wurden.
Gute Hersteller für F-Buchsen + Stecker sind PPC und Cablecon
Wenn nur Älle so wäret, wiea i sei sodd! ;)
Achim
Beiträge: 1
Registriert: Di 27. Okt 2020, 22:48

Re: Kontaktprobleme wegen dünner Cu-Kabelsehne und gr. Buchsendurchmesser

Beitrag von Achim »

Guten Abend ich habe auch so ein Problem aber es ist nur an der Fernseher dose da klemmt die Mittel Ader nicht richtig und wackelt nur rum ist das ein bekanntes Problem ich habe einen LG 47LN6138 oder habt ihr gleich eine Lösung für mein Problem?

Das wäre super danke im vorhinein.
pavinet
Beiträge: 1
Registriert: Sa 15. Jun 2024, 10:51

Re: Kontaktprobleme wegen dünner Cu-Kabelsehne und gr. Buchsendurchmesser

Beitrag von pavinet »

Hallo, auch wenn der Thread schon alt ist, vielleicht hilft das ja noch anderen:

ich hatte das gleiche Problem. Es hat lange gedauert, bis ich das herausgefunden habe, dass es der Durchmesser der Kabelseele ist, der das Problem bereitet. Zunächst hatte ich auf Kompressionsstecker umgebaut, dann den Sat-Receiver gewechselt, danach es mit einer kurzen, qualitativen Satkabel-Verlängerung versucht (aber mit billiger/vorhandener Doppelkupplung). Alles hatte nichts gebracht, es war quasi immer ein Wackelkontakt an der Verbindungsstelle mit der dünnen Satkabel-Seele. Manchmal hielt es mehrere Wochen, aber sobald man mal irgendwas auch nur minimal bewegt hatte, kam es immer wieder zu Verbindungsabbrüchen.

Wechsel des Satkabels wäre allerletzte Lösung gewesen, da wegen langer Strecke zur Schüssel der Aufwand groß wäre. Auf Basis des Tipps von KuNiRider habe ich mir nochmal eine qualitativ gute Doppelkupplung geholt. Das scheint das Problem gelöst zu haben. Seitdem ist die Verbindung Wackelkontakt frei.

Also, ich kann allen nur raten keine Satkable mit zu dünner Seele zu kaufen. Falls doch schon vorhanden, helfen gute Doppelkupplungen, um einen sauberen Kontakt herzustellen.

Grüße, pavinet
Antworten

Du hast zum Thema etwas zu sagen?

Dann melde dich an oder registriere dich kostenlos!

Account erstellen

Nach deiner Anmeldung kannst du Fragen stellen oder Fragen beantworten.
Wir freuen uns auf deinen Beitrag.
Die Nutzung des Forums ist völlig kostenlos.

Jetzt kostenlos registrieren

Anmelden